22 Apr 2016
Spargel-Rezepte von Food-Bloggern

Die 3 besten Spargel-Rezepte der “mealy Challenge: Spargel-Rezepte”

So vielseitig kann Spargel sein! Insgesamt 26 Spargel-Rezepte nahmen an unserer Challenge teil und die Kreativität unserer Food-Blogger hat uns wieder einmal auf’s Neue begeistert: Ein Rezept raffinierter als das andere! Wir hätten uns nicht für einen Gewinner entscheiden können, aber zum Glück habt ihr fleißg abgestimmt und uns die Entscheidung abgenommen! Hier geht’s zu den Gewinner-Rezepten…

Platz 1 mit 205 Stimmen: Tarte mit grünem Spargel von Madame Cuisine

Platz 2 mit 187 Stimmen: Risotto mit roten Linsen & grünem Spargel von Gernekochen

Platz 3 mit 170 Stimmen: Frittata mit grünem Spargel von Foodlikers

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und möchten uns nochmal bei allen für die super Rezepte und das aktive Voten bedanken! Auch möchten wir unseren Partnern nochmal Danke sagen, welche diese Aktion mit ihren tollen Preisen erst möglich gemacht haben!

Sponsoren

Die Gewinner-Rezepte

1. Tarte mit grünem Spargel vom Food-Blog Madame Cuisine

Spargel-Rezept vom Food-Blog Madame Cuisine - Tarte mit grünem Spargel

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Bund Grüner Spargel
  • 200 g Schmand
  • 2 Eier
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss, gerieben

Zubereitung in ca. 45 min:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Tarte-Form mit dem Blätterteig auskleiden, dabei am Rand etwas hochziehen.
  3. Den Spargel waschen und ggf. die holzigen Enden abschneiden. Grundsätzlich muss grüner Spargel nicht geschält werden. Dicke Stangen der Länge nach halbieren, dünne Stangen ganz lassen.
  4. Den Schmand mit den Eiern verquirlen, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und auf den Blätterteig streichen.
  5. Die Spargelstangen dicht an dicht darauf verteilen. Geriebenen Parmesan darüber streuen.
  6. Für 30 Minuten im Ofen backen.

Über den Food-Blog: 

Madame Cuisine bietet ehrliche Küche ohne großes Tam-Tam: Hier wird gebacken und gekocht, was man ohne eine Ausbildung zum Bäcker oder Koch selbst hinbekommt. Immer unbedingt lecker. Vorzugsweise mit regionalen und saisonalen Zutaten, und natürlich mit frischen Kräutern und Gewürzen.

Weitere tolle Rezepte von Madame Cuisine findet Ihr in der mealy-App oder bei Madame Cuisine auf dem Blog.

2. Risotto mit roten Linsen & grünem Spargel vom Food-Blog Gernekochen

Spargel-Rezept vom Food-Blog Gernekochen - Risotto mit grünem Spargel

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Risottoreis
  • 2 Zwiebeln
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 100 g Parmesan, gerieben
  • 10 Stangen Grüner Spargel
  • 100 g Rote Linsen
  • 30 g Butter
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung in ca. 40 min:

  1. Setzt die Hühnerbrühe in einem Topf bei kleinster Hitze an und schneidet nun die Zwiebeln in kleine Würfel. Während die Brühe Hitze bekommt, könnt ihr schon mal den Spargel vorbereiten. Es reicht, wenn ihr diesen abwascht, dass untere Viertel abtrennt und die Stangen dann in ca. 3cm lange Stücke schneidet. (Schälen ist nicht notwendig)
  2. Nehmt nun einen großen Topf, stellt diesen bei großer Hitze auf den Herd, gebt die Hälfte des Olivenöls und dann die Zwiebeln hinzu.
  3. Unter Rühren die Zwiebeln glasig werden lassen, den Risotto-Reis mit hinzugeben und alles gut vermengen. Nach ca. 1 Min alles mit dem Weißwein ablöschen und rühren bis der Weißwein weitestgehend aufgenommen wurde.
  4. Danach die roten Linsen dazu, den Herd auf mittlere Hitze und nun immer so viel Brühe hinzufügen, dass der Risotto nicht ansetzt und leicht bedeckt ist. Dabei immer wieder rühren. Nebenbei könnt ihr schon mal den Parmesan reiben…
  5. Bis das Ganze dann die gewünschte Konsistenz hat, vergehen je nach Reissorte 15-20 Minuten. Einfach ab und zu mal testen, ob der Reis gut ist (also noch leicht bissfest).
  6. Wenn dies der Fall ist, gebt die Butter und den geriebenen Parmesan hinzu und schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab und stellt den Herd aus.
  7. Nun noch schnell eine Pfanne auf den Herd, das restliche Olivenöl rein und den Spargel scharf anbraten, salzen und pfeffern. Er sollte von außen Farbe bekommen und innen noch knackig sein. Alles anrichten und fertig… Loss et üch schmecke.

Über den Food-Blog:

Ein Foodblog mit vielen Beiträgen, Empfehlungen und vor allem Rezepten! Bei Fragen, Anregungen oder Kritik, schreibt Ihnen gerne!

Noch mehr Rezepte von Gernekochen gibt’s in der mealy-App oder bei Gernekochen auf dem Blog.

3. Frittata mit grünem Spargel vom Foodlikers

Spargel-Rezept vom Food-Blog Foodlikers - Frittata mit grünem Spargel

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 Kartoffeln
  • 100 g Grüner Spargel
  • 4 Eier
  • 50 g Parmesan, am Stück
  • 3 TL Schnittlauch, frisch
  • 4 Prisen Salz
  • 2 Prisen Pfeffer

Zubereitung in ca. 25 min:

  1. Geschälte Kartoffeln und grünen Spargel in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne mit Öl ca. 10 Minuten garen.
  2. Eier verquirlen, geriebenen Parmesan, Pfeffer, Salz und klein geschnittenen Schnittlauch unterrühren.
  3. Alles zusammen in eine Auflaufform geben und im Backofen bei 150°C etwa 10 Minuten stocken lassen.

Hinweis: Das italienische Omlett schmeckt natürlich auch mit Paprika, Zucchini oder Pilzen sehr lecker.

Über den Food-Blog:

Natürliche Zutaten und mehr Abwechslung in Deinem Kochtopf. Genau das möchte Saskia mit ihren vielen leckeren Rezepten auf den Teller bringen. Cook it. Eat it. Love it <3
Weitere Rezepte von Foodlikers findet Ihr in der mealy-App oder bei Foodlikers auf dem Blog.

 

Natürlich findet Ihr die gesamten Spargel-Rezepte der “mealy-Challenge: Spargelrezepte” nach wie vor in der mealy-App oder auf der Spargelchallenge-Seite – dort könnt Ihr auch sehen, wie viele Stimmen alle anderen Rezepte erreicht haben. Liebsten Dank nochmals an alle Food-Blogger, die so viele fantastische Spargel-Rezepte beigetragen haben – und natürlich an alle, die so fleißig abgestimmt haben.

 

 Nun aber viel Spaß beim Nachkochen & guten Appetit!

Teile diesen Artikel jetzt bei ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kommentare

  • Tobbsen
    22. April 2016 Antworten

    Yummi! Werd ich nachkochen!

Leave a Comment