29 Nov 2016
Die 4 besten Geschenkideen aus der Küche für Weihnachten 2016 - von tollen Foodbloggern aus der mealy-App

Die vier besten Geschenkideen aus der Küche

39 tolle Geschenkideen aus der Küche haben an unserer Challenge teilgenommen und nun passend zum ersten Advent stehen endlich die Gewinner fest. Hier sind sie also – die vier beliebtesten Geschenkideen…

Platz 1 mit 158 Stimmen: Gesunder Spekulatius-Aufstrich von Healthy Lena

Platz 2 mit 139 Stimmen: Gebrannte Pecannuss-Creme von Gernekochen

Platz 3 mit 138 Stimmen: Vanille Orangen Glühwein von Habe-ich-selbstgemacht

Platz 4 mit 109 Stimmen: Apfel-Zimt-Konfitüre von NO FASTFOOD TODAY

Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und möchten uns nochmal bei allen Food-Bloggern für die super Geschenkideen und natürlich bei allen für das aktive Voten bedanken! Auch möchten wir unseren Partnern nochmals Danke sagen, welche diese Aktion mit ihren tollen Preisen erst möglich gemacht haben:

Geschenkideen aus der Küche - eine Challenge von mealy - unterstützt von den Sponsoren Jochen Schweizer, Zone Denmark, Wurstgeschwister und MyDrams

Die mealy Challenge: Geschenkideen aus der Küche wurde unterstützt von Jochen Schweizer, Zone Denmark, Wurstgeschwister und myDrams – wir sagen liebsten Dank! Und die vier Gewinner konnten sich auf tolle Preise von den Sponsoren freuen: Ob Erlebnisbox, Schalen-Set, Wurstadventskalender und Whisky-Abo – da war für jeden Gewinner ein toller Preis dabei!

Die 4 besten Geschenkideen aus der Küche:

1. Gesunder Spekulatius-Aufstrich (glutenfrei & vegan) vom Food-Blog Healthy Lena

Gesunder Spekulatius-Aufstrich - eine Geschenkidee aus der Küche vom Foodblog Healthy Lena

Zutaten für 6 Portionen:

  • 250 g Mandelmus
  • 50 g Cashewkerne
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz
  • 2 EL Mandelmilch
  • 2 Medjoul-Datteln
  • 1 Prise Vanille, gemahlen

Zubereitung in ca. 15 min:

  1. Die Datteln bei Bedarf vorher einweichen. Das (gekaufte oder selbstgemachte) Mandelmus gemeinsam mit Cashews, Datteln, der Mandelmilch, Vanille und Spekulatiusgewürz in den Mixer geben und pürieren. Eventuell sind hier ein paar Pausen nötig bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Die Spekulatius-Creme in einem luftdichten Gefäß aufbewahren und genießen – oder auch verschenken.

Hinweis: Du kannst das Spekulatiusgewürz auch selber machen: 20 g Zimt, 7 g Nelke, 6 g Ingwer (gemahlen), 4 g Pfeffer, 4 g Kardamom und 7 g Muskatnuss (gemahlen).

Über den Food-Blog: 

Du möchtest mehr Gesundheit, mehr Fitness, mehr Freude am Leben? Dann bist du bei Healthy Lena genau richtig!

Dieses und weitere tolle Rezepte von Healthy Lena findet Ihr in der mealy-App oder bei Healthy Lena auf dem Blog.

 

2. Gebrannte Pecannuss-Creme – Achtung, Suchtgefahr! vom Food-Blog Gernekochen

Pecannuss-Creme - eine Geschenkidee aus der Küche vom Foodblog Gernekochen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 20 g Pekannusskerne
  • 175 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Schuss Wasser

Zubereitung in ca. 30 min:

  1. Eine Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Während des Heizens schon die Nüsse samt Zucker, Vanillezucker und dem Schuss Wasser in die Pfanne geben. Ab jetzt heißt es rühren und beobachten: 1. Der Zucker verklumpt erst mit dem Wasser, dieses verdampft aber mit der Zeit und der Zucker setzt sich dann bröcklig um die Nüsse. Jetzt heißt es besonders gut rühren. Bitte passt auf eure Finger auf, der Zucker ist sehr heiß und die Verbrennungen tun höllisch weh. 2. Nach und nach wird der Zucker dunkler und flüssiger (er karamellisiert). Je dunkler er wird, umso bitterer wird nachher der Aufstrich. Ich habe es bei einem Zwischenstand gelassen: Es war noch leicht bröckelig, aber schön goldbraun Außenrum. 3. Die Pfanne vom Herd nehmen und die heißen Nüsse auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Mit dem Löffel verteilen und auskühlen lassen.
  3. In einer Küchenmaschine die Creme herstellen. Dazu pulsierend die Nüsse auf höchster Stufe pürieren, solange bis ihr die gewünschte Konsistenz hat (bei mir dauerte das ca. 1 Min.). Immer wieder kurz stoppen und die Seitenränder von der Creme nach unten streichen.
  4. In schöne Gläser umfüllen und ein Geheimversteck finden. Nur zum Frühstück rausholen ;-D

Über den Food-Blog: 

www.gernekochen.de – Unser Foodblog mit vielen Beiträgen, Empfehlungen und vor allem Rezepten! Bei Fragen, Anregungen oder Kritik, schreibt uns doch!

Dieses und weitere tolle Rezepte von Gernekochen findet Ihr in der mealy-App oder bei Gernekochen auf dem Blog.

 

3. Vanille Orangen Glühwein vom Food-Blog Habe-ich-selbstgemacht

Vanille Orangen Glühwein - eine Geschenkidee aus der Küche vom Foodblog habe ich selbstgemacht

Zutaten für 1 Liter Glühwein:

  • 0,5 l Orangensaft
  • 0,75 l Weißwein
  • 2 Scheiben Ingwer, frisch
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Sternanis, gemahlen
  • 1 Prise Nelken, gemahlen

Zubereitung in ca. 20 min:

  1. Alle Zutaten gut aufkochen und mindestens 5 Minuten kochen lassen. Eine Flasche mit Schraubverschluss mit kochendem Wasser ausspülen und danach den kochenden Punsch abfüllen. Den Deckel fest verschrauben und 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Hinweis: Es bleibt etwas übrig, was man gerne probieren kann :-). Den Zuckeranteil könnt ihr je nach Verwendung vom Weißwein oder je nachdem, wie süß ihr es mögt, auch erhöhen.

Über den Food-Blog: 

Ein Blog rund um das Thema Selbstgemachtes- mit vielen Rezepten für Backmischungen im Glas- von süß bis herzhaft & vegan, Kuchen und Torten, Low Carb, Clean Eating, laktosefrei, glutenfrei, Clean Baking und gesunde Rezepte.

Dieses und weitere tolle Rezepte von Habe-ich-selbstgemacht findet Ihr in der mealy-App oder bei Habe-ich-selbstgemacht auf dem Blog.

 

4. Apfel-Zimt-Konfitüre vom Food-Blog NO FAST FOOD TODAY

Apfel-Zimt-Konfitüre - eine Geschenkidee aus der Küche vom Foodblog NO FAST FOOD TODAY

Zutaten für 5 Gläser:

  • 1,5 kg Äpfel
  • 500 g Gelierzucker 1:3
  • 1 TL Zimt
  • 5 Einmachgläser (350 ml)

Zubereitung in ca. 45 min:

  1. Die Einmachgläser heiß ausspülen und die Deckel abbrühen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Stifte schneiden. Die Apfelstifte sowie den Gelierzucker und den Zimt in einen großen Topf geben, alles gut miteinander vermischen und ca. 4 Stunden ziehen lassen. In der Ruhezeit entsaften die Äpfel etwas, so dass es nicht erforderlich ist Flüssigkeit hinzuzugeben.
  3. Unter Rühren die Äpfel bei starker Hitze aufkochen lassen. Sobald die Flüssigkeit sprudelt, braucht die Konfitüre noch 3 Minuten Kochzeit.
  4. Die Konfitüre in die Gläser füllen, den Deckel fest schließen und die Gläser auf den Kopf stellen, damit sich ein Vakuum bildet. Wenn die Gläser abgekühlt sind, könnt Ihr diese nach Herzenslust weihnachtlich dekorieren – je nachdem wie viel Zeit Euch noch bleibt. Eins steht jedoch fest – Eure Lieben werden sich sicherlich über selbst gekochte Konfitüre freuen.

Über den Food-Blog: 

Auf meinem Blog dreht sich alles rund um frisch zubereitetes Essen. Fastfood und Fertiggerichte werden links liegen gelassen und es wird nach Herzenslust gekocht und gebacken.

Dieses und weitere tolle Rezepte von NO FASTFOOD TODAY findet Ihr in der mealy-App oder bei NO FASTFOOD TODAY auf dem Blog.

Lieben Dank auch an alle, die abgestimmt haben und natürlich an alle Blogger, die mit so tollen Rezepten an der Challenge teilgenommen haben.

Wir wünschen Euch allen einen wunderschönen Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Quellen für Artikelbilder: Fotolia, Healthy Lena, Gernekochen, Habe-ich-selbstgemacht und NO FASTFOOD TODAY

Teile diesen Artikel jetzt bei ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Leave a Comment