16 Feb 2016

Ein Gruß aus der Küche von Happy Plate

In unserer Kategorie “Ein Gruß aus der Küche von …” stellen wir Euch unsere absolut liebsten Food-Blogs vor. Heute im Interview am Küchentisch: Der Blogger Björn von Happy Plate. Mit seinen Rezepten beweist Björn, dass Fastfood und hochwertige Lebensmittel sich keineswegs ausschließen. Mehr über die Liebe zu regionalen Lebensmittel und den ursprünglich gelernten Koch erfahrt ihr im Interview.

1. Beschreibe Deinen Blog in einem Satz.

Auf Happy Plate findet man innovative und verspielte Rezepte rund um das Thema Fast – & Street – Food

2. Was ist Dir bei Deinen Rezepten besonders wichtig?

Ich achte sehr darauf, dass ich Rezepte machen, die meinen kleinen Drang zur Verspieltheit und Liebe zu Lebensmitteln zeigen. Dabei versuche ich meine Rezepte so zu gestalten, dass wirklich jeder sie nachmachen kann, was mir aber glaube ich nicht immer gelingt, da ich ab und an sehr ausgefallene Zutaten benutze oder Bearbeitungsmethoden benutze, die nicht jeder zu Hause nachmachen kann.

3. Welche drei Rezepte von Deinem Food-Blog sollte man unbedingt mal ausprobieren?

Eigentlich finde ich ja alle meine Rezepte schön, aber wenn ich unbedingt 3 rausnehmen müsste, dann ist das:

  1. mein Lachs-Pita, dass zwar eins der ersten Rezepte ist und dementsprechend aussieht, aber der absolute Favorit meiner Freundin ist.
  2. mein Bericht wie man das perfekte Steak zu Hause zubereitet
  3. mein sous-vide gegartes Pulled Pork mit Spitzkohlsalat im Kartoffelbrötchen

4. Was kochst Du, wenn Deine Liebsten zu Besuch kommen?

Das kommt immer drauf an wie spontan es ist. Wenn es mal schnell gehen muss, gibt es Pasta. Meine Jungs kriegen eigentlich immer Burger oder Sandwiches mit selbstgebrautem Bier & bei familiären Anlässen gibt es dann doch eher ganz klassische Braten, allerdings sous vide, mit tollen selbstgemachten Beilagen und aufwendiger Sauce.

5. Welchen Food-Blogs folgst Du selber?

Die Liste ist glaube ich endlos. Ich versuche wirklich so viel Blogs zu lesen wie es geht. Man findet eigentlich überall super interessante Inspirationsquellen. Das sind bei mir hauptsächlich deutsche und amerikanische Blogs. Natürlich liest man die Blogs von befreundeten Bloggern immer sehr gerne, wie zum Beispiel Sonja’s Blog Amor & Kartoffelsack. Auch wenn mir das Süße nicht so liegt, lese ich gerade echt häufig den Blog Bake to the roots. Da bin ich allerdings nicht so sehr hinterher wie bei den ausgefallenen Rezepten von Claudias Blog Dinner um acht.

Wenn ihr auf der Suche nach hochwertigen Fast-Food Rezepten seid, dann schnell auf Happy Plate

Ihr findet viele leckere Rezepte von Björn auch in der mealy-App: Ladet Euch jetzt die App kostenlos im Google Play Store oder dem App-Store herunter! Dann könnt Ihr Happy Plate folgen und verpasst keines seiner köstlichen Rezepte mehr!

20160210-HappyPlate-Blog

Teile diesen Artikel jetzt bei ...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Leave a Comment